Zurück zur Hauptseite - Internetseite komplett laden

Fragen und Antworten

Auf dieser Seite werden die häufigsten Fragen meiner Kunden beantwortet.

Allgemein gibt es einige Anfragen bezüglich Problemen, die eindeutig auf eine Fehlbedienung des USB-Sticks hindeuten. Deshalb erscheinen folgende beiden Empfehlungen dringend notwendig:
- Erstellen Sie eine Sicherheitskopie des USB-Sticks zum Buch, z. B. auf einer DVD!
- Entfernen Sie diesen und alle anderen USB-Sticks richtig von aktiven Computern!
Nähere Angaben und Hinweise zu diesen beiden Punkten können Sie  in einer speziellen Informationsdatei erfahren. Klicken Sie bitte hierzu auf folgenden Link:
Sicherheitskopie und Bedienungshinweise USB-Stick


Übersicht der gestellten und beantworteten Fragen mit Link


1. Frage: Mein USB-Stick zum Buch wird unter Windows XP oder Windows Vista nicht erkannt.

2. Frage: Auf dem USB-Stick sind Fotos, die schwarze Streifen oder kein Bild haben.

3. Frage: Windows gibt einen Hinweis, dass der USB-Stick überprüft werden soll.

4. Frage: Windows gibt den Hinweis, ob der USB-Stick formatiert werden soll.

5. Frage: Warum kann ich die Sybolleiste in "ImageViewer" z. B. zum Ausdrucken der Garniervorlagen nicht sehen?

1. Frage: Mein USB-Stick zum Buch "Die Garniertüte" wird unter Windows XP oder Windows Vista nicht erkannt.

Zum Buch "Die Garniertüte" wird ein USB-Stick geliefert. Die Daten des Sticks lauten:
Hersteller: Verbatim
Bezeichnung des Sticks: PinStripe USB Drive
Weitere Bezeichnung: Store'n'Go
Größe des USB-Sticks: 4 GB
Internetadresse des Herstellers: http://www.verbatim.de/
Antwort-Internetseite des Herstellers zu diesem Problem:
http://www.verbatim.de/de_7/page_mein-storengo-wird-unter-windows-xp-.....html

Hinweis des Verlages:
Wenn der USB-Stick zum Buch vom Betriebssystem "Windows" nicht erkannt wird, versucht Windows einen entsprechenden Treiber zu installieren, der in Windows integriert ist. Sofern eine Warnmeldung kommt, dass dieser Treiber für dieses Gerät (USB-Stick) nicht den Windows-Test bestanden hat und nicht installiert werden sollte, befolgen Sie diesen Hinweis, da sonst weitere Probleme entstehen können. Die Ursache für dieses Problem liegt nicht in diesem USB-Stick und dessen Beschaffenheit! Meist entsteht dieses Problem durch eine Änderung, die ein anderes unbekanntes Programm am Betriebssystem verursacht hat. Manchmal ist auch ein Programm, ein Update oder eine sonstige aktuelle Nutzung des Betriebssystems hier schuld. Meist hilft es, wenn Sie das Betriebssystem neu starten. Verbinden Sie nach dem Neustart den USB-Stick mit dem Computer. Dieses Verfahren half bisher bei allen diesen Problemen. Der USB-Stick wurde danach problemlos erkannt. Sollte dieses Verfahren nicht helfen, probieren Sie das Verfahren des Herstellers aus. Hier sollten Sie einige Erfahrung mitbringen, um nicht weiteren Schaden am Betriebssystem anzurichten oder die Hilfe einer erfahren Person nutzen. Das Verfahren des Herstellers konnte vom Verlag noch nicht getestet werden und wird deshalb unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung hier vorgestellt.

Antwort des Herstellers zu diesem Problem:
Windows XP und Vista verfügen über integrierte Treiber und eine direkte Verwaltung für die Installation externer USB-Geräte. Falls Ihr Store’n’Go-Gerät nicht automatisch erkannt wird, können Sie eine Erkennung erzwingen, indem Sie alle externen Geräte von Ihrem Computer trennen (ausgenommen Maus, Monitor und Tastatur) und die Datei C:\windows\inf\infcache.1 auf Ihrem Computer suchen. Ändern Sie den Namen dieser Datei zu „infcache.1OLD“ und führen Sie einen Neustart des Computers durch. Schließen Sie anschließend den Store’n’Go als einziges USB-Gerät an. Das Gerät sollte jetzt unter „Arbeitsplatz“ als neuer Wechseldatenträger angezeigt werden.

Zurück zum Seitenanfang
 



2. Frage: Auf dem USB-Stick sind Fotos, die schwarze Streifen oder kein Bild haben.

Beschreibung des Probelems
: Diese Probleme können entstehen, wenn auf dem USB-Stick defekte Speicherzellen sind oder wenn die Daten beim Speichern gestört wurden.
 

Behebung des Problems: Wenn es nur einzelne Bilddateien betrifft, informieren Sie den Verlag und nennen Sie die Dateinamen oder das Verzeichnis, in dem die defekten Bilder gespeichert sind, z. B. Verzeichnis "Arbeitsvorlagen/Herzen/01/A" oder die defekte Datei
"Arbeitsvorlagen/Herzen/01/A/Herz 01-A Größe 02.jpw". Sie erhalten dann vom Verlag eine E-Mail mit einer Kopie der Datei oder ein Zip-Archiv mit dem Verzeichnis. Die defekte Datei oder das defekte Verzeichnis ersetzen Sie dann mit den Kopien. Wenn größere Mengen an Dateien defekt sind, erhalten Sie evtl. vom Verlag eine CD mit einem kompletten Verzeichnis der Dateien, z. B. das Verzeichnis "Arbeitsvorlagen" oder "Fotos". Wenn das nicht klappt oder Sie sich damit überfordert sehen, schicken Sie den USB-Stick an den Verlag zurück und Sie erhalten einen Austausch-USB-Stick. Setzen Sie sich aber bitte vor der Rücksendung unbedingt mit dem Verlag in Verbindung, am besten über das Kontaktformular.

Zurück zum Seitenanfang



3. Frage: Windows gibt einen Hinweis, dass der USB-Stick überprüft werden soll.

Beschreibung des Problem: In der Regel kommt diese Fehlermeldung, wenn der USB-Stick unsachgemäß vom Computer entfernt wurde, z. B. wenn Sie den USB-Stick einfach abziehen. Dadurch bleiben verwaiste Dateien übrig, die Windows im laufenden Betrieb auch auf dem USB-Stick speichert und die erst bei sachgemäßem Entfernen des USB-Sticks vom Windows automatisch entfernt werden. Entfernen Sie einen USB-Stick immer erst nachdem Sie folgende Möglichkeit von Windows genutzt haben "Hardware sicher entfernen und auswerfen" (in der Regel unten rechts in der Taskleiste entsprechendes Symbol anklicken, evtl. dort im Bereich "Ausgeblendete Symbole einblenden".
 
Behebung des Poblems: Klicken Sie in dem Dialogfeld von Windows auf "OK". In der Regel wird dann der USB-Stick überprüft und sie erhalten in der Regele die Meldung zurück, dass keine Probleme gefunden wurden oder dass Probleme automatisch behoben wurden.

Zurück zum Seitenanfang



 4. Frage: Windows gibt den Hinweis, ob der USB-Stick formatiert werden soll.

Beschreibung des Problems:In der Regel kommt diese Meldung, wenn der USB-Stick unsachgemäß vom Computer entfernt wurde, z. B. wenn Sie den USB-Stick einfach abziehen. Dadurch bleiben verwaiste Dateien übrig, die Windows im laufenden Betrieb auch auf dem USB-Stick speichert und die erst bei sachgemäßem Entfernen des USB-Sticks vom Windows automatisch entfernt werden. Dies kann unter Umständen dazu führen, dass die Partitionseigenschaften des USB-Stick verlorengehen und die Partition und somit die Dateien nicht mehr vorhanden sind. Entfernen Sie einen USB-Stick immer erst nachdem Sie folgende Möglichkeit von Windows genutzt haben "Hardware sicher entfernen und auswerfen" (in der Regel unten rechts in der Taskleiste entsprechendes Symbol anklicken, evtl. dort im Bereich "Ausgeblendete Symbole einblenden".
 
Behebung des Poblems:
A) Ignorieren sie diese Meldung zunächst und versuchen im Windows-Explorer den USB-Stick mit der rechten Maustaste anzuklicken. Wenn dies möglich ist, erscheint ein Dialogfeld, in dem Sie "Eigenschaften" anklicken können. Wählen Sie dort "Tools" und dort dann "Jetzt prüfen" aus mit der aktivierten Möglichkeit "Dateisystemfehler automatisch korrigieren" und klicken auf "OK". Wenn alles klappt, funktioniert Ihr USB-Stick danach wieder.
 
B) Wenn die 1. Möglichkeit nicht klappt, Probieren Sie, ob der Hinweis auch auf einem anderen Computer kommt und versuchen Sie die Möglichkeit A) dort.

C) Wenn die 2. Möglichkeit nicht klappt, müssen Sie den USB-Stick formatieren. Dann sind allerdings alle Daten verloren. Führen Sie die Formatierung trotzdem durch. Sofern es nach der Formatierung möglich ist, den USB-Stick im Windows-Explorer auszuwählen und auf diesem Daten zu speichern, ist zumindest der USB-Stick noch in Ordnung. Sofern Sie eine Datensicherung auf einer DVD von den Daten des USB-Sticks gemacht haben, kopieren Sie diese wieder auf den USB-Stick zurück. Dann müsste der USB-Stick wieder einwandfrei funktionieren. Sofern Sie keine Sicherheitskopie erstellt haben, wenden Sie sich bitte an den Verlag. Sie erhalten dann einen Link, mit dem Sie eine Zip-Datei von der Internetseite des Verlages kostenlos herunterladen können, in der alle Daten des USB-Sticks sind. Vorher wird die Nummer des USB-Sticks noch benötigt, die seitlich auf jedem USB-Stick aufgedruckt ist. Sie können diese Daten auch auf einer DVD direkt vom Verlag bestellen. Hier müssen Sie allerdings die Versandkosten und die DVD bezahlen, da dies kein Garantiefall ist, da der Defekt durch unsachgemäße Handhabung des USB-Stick entstanden ist. Die Gesamtkosten belaufen sich in Deutschland auf 2,- Euro und außerhalb Deutschlands auf 3,- Euro.

Zurück zum Seitenanfang



5. Frage: Warum kann ich die Sybolleiste in "ImageViewer" z. B. zum Ausdrucken der Garniervorlagen nicht sehen?

Wenn Sie auf ein Vorschaubild einer Garniervorlage in "ImageViewer" klicken, geht ein Fenster auf, in dem die ausgewählte Garniervorlage vergrößert dargestellt wird. Unter der Darstellung der Garniervorlage befindet sich eine Symbolleiste mit Symbolen für verschiedene Aufgaben, z. B. Drucken der Garniervorlage, Vergrößern und Verkleinern, Diashow usw. Wenn Sie die Garniervorlage nur als Teilbild erkennen und die Sybolleiste nicht sehen, müssen Sie die Anzeigeeigenschaften in Windows ändern.

Änderung der Anzeigeeigenschaften in Windows für "ImageViewer":
Weiterer Hinweis:
Leider lässt sich diese Veränderung der Anzeigeeigenschaften derzeit nicht umgehen, wenn Sie die Symbolleiste benötigen. Wenn Sie die Anzeigeeigenschaften allerdings nicht ändern möchten, können Sie die Befehle z. B. zum Drucken der Garniervorlagen, zum Starten der Diashow, zum Vergrößern und Verkleinern usw. auch mit Tastaturbefehlen starten. Bitte informieren Sie sich hierzu in der Bedieungsanleitung des Programms auf dem USB-Sticks.

Zurück zum Seitenanfang