Zurück zur Hauptseite - Internetseite komplett laden


Für wen ist dieses Buch wichtig?


Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch die Unterseite dieser Internetseite "Informationen zur Neuauflage".



Hier die Links zu den Argumenten:


Allgemeie Anmerkungen für das Handwerk und die Gastronomie


Für die rationelle und preisgünstige Produktion und die Ausbildung

Für Auszubildende

Für Wettbewerbe

Für Berufsschulen und Fachschulen



Allgemeine Anmerkungen für das Handwerk und die Gastronomie


zurück zur Überschrift


Viele meinen, dass das Fachbuch "Die Garniertüte" nur etwas für die Konditorei ist. Diese Ansicht ist meiner Meinung nach absolut falsch. Zum Beispiel werden in den meisten gastronomischen Betrieben Torten und Desserts angeboten. Viele dieser Betriebe nehmen  auch gerne an regionalen und internationalen Wettbewerben teil, was insbesondere die "Internationale Kochkunstausstellung" beweist. Dort werden oft international anerkannte Höchstleistungen geboten. Aus den genannten Gründen ist gerade in Betrieben der Gastronomie, und hier insbesondere in den Patisserien, das Fachbuch "Die Garniertüte" sehr, sehr wichtig. Auch für Bäckereien ist dieses Buch sehr wichtig. Ich kenne keine Bäckerei, die keine Torten und Desserts hat. Meist ist allerdings dort eine Fachkraft mit der Dekoration dieser Produkte beschäftigt, die den Beruf des Konditors erlernt hat. Meiner Meinung nach ist ein Bäcker genauso für dieses schmücken von Torten und Desserts qualifiziert - wenn er entsprechend ausgebildet wird oder sich selbst für diese handwerkliche Kunst mit der Garniertüte weiterbildet, wobei ihm mein Fachbuch eine wertvolle Hilfe sein wird!  Viele Produkte aus Teig lassen sich mit der Garniertüte erheblich optisch verbessern, z. B. Weckmänner. Darüber hinaus ist die Garniertüte für Werbe- und Schaustücke aus Teig nahezu unverzichtbar!


Insgesamt sollten die handwerklichen Betriebe meine Meinung nach ihren Kunden den Unterschied zwischen dem handwerklichem Können und den Produkten der Industrie mehr darstellen, damit die Kunden lernen, handwerklichens Können mehr zu schätzen und dann beim handwerklichen Fachbetrieb mehr einkaufen und weniger im Supermarkt.  Für viele festliche Anlässe erwarten die meisten Verbraucher, dass ein Fachbetrieb außerordentliche und künstlerische Leistungen in der Dekoration beherrscht und nicht nur Fabrikdekors oder gar Kunststoffdekor auf eine Torte legt oder stellt und das möglichst preisgünstig! Eine preisgünstige außerordentliche Dekoration gelingt nur dann, wenn fachliches Können, Kreativität und rationelle Herstellung zusammentreffen - und wie das geht, zeigt das Fachbuch "Die Garniertüte"!


Ich finde es als eine gute Idee, wenn Arbeitgeber ihren Fachkräften und Ausbilder ihren Auszubildenden zum Geburtstag oder zu Weihnachten oder zu Jubiläen Fachbücher schenken würden, also nicht nur das Fachbuch "Die Garniertüte". Ein solches Geschenk, sei es auch noch so teuer, wird sicherlich mit hohen Zinsen in Form von besseren und qualifizierteren Arbeitsleistungen zurückkommen!


 


Für die rationelle und preisgünstige Produktion und die Ausbildung


zurück zur Überschrift


  • Dieses Buch ermöglicht es, rationell größere Menge Dekore zu produzieren.

  • Anspruchsvollen und finanzstarken Kunden können attraktive Produkte angeboten werden.
  • Die Ideen und Rezepte des Buches können auf andere Produktionsprozesse angewandt werden, um diese zu rationalisieren oder erst zu ermöglichen.
  • Das Rezept der weißen Torteneindeckmasse ist sicherlich für viele Betriebe mehr wert, als das Buch kostet, da in Zukunft für weiße Torteneindeckmasse nur noch Kosten entstehen, die  hauptsächlich vom Preis für Puderzucker bestimmt werden!
  • Auszubildende können mit wenig Aufwand und Zeit zu Spitzenleistungen ausgebildet werden, da das Buch die Auszubildenden in Bild und Text so begleitet, wie wenn ein Ausbilder direkt  danebensteht - die Auszubildenden müssen lediglich die Bilder betrachten und Text lesen und dann üben, üben, üben und ab und zu dem Ausbilder die Ergebnisse präsentieren.
  • Für die Dekore und Schaustücke werden in der Regel nur Materialien eingesetzt, die in jeder Konditorei, Patisserie und Bäckerei vorhanden sind oder sich billig in einem Baumarkt kaufen lassen - teure Spezialgeräte und Spezialmassen sind überflüssig!
  • Für Werbe- und Schaustücke ist die Garniertüte unerlässlich. Bei Schaustücken aus Teig gibt die Garniertüte den Schaustücken erst das Tüpfelchen auf dem "i", wenn z. B. Dekorteile mit dunkler Spritzschokolade umrandet werden!

Für Auszubildende   zurück zur Überschrift

  • Auszubildende können schwierigste Garniertechniken üben, die z. B. in der Produktion gebraucht werden, z. B. für Petit Fours. Die Ergebnisse können dann dem Chef gezeigt werden. Sehr wahrscheinlich wird der Chef solchen Auszubildenden dann sehr wahrscheinlich schneller anspruchsvolle Arbeiten übertragen - also weg vom Spülen und Saubermachen!

  • Für Prüfungen und Wettbewerbe lassen sich Produkte herstellen, über die andere nur noch staunen, dass dies Auszubildende können. Dadurch lassen sich bessere Noten und Preise erzielen und dadurch ist es später sicherlich besser möglich, sich einen guten Arbeitsplatz auszusuchen.
  • Mit diesem Buch lassen sich Garniertechniken lernen, die viele Ausbilder selbst nicht kennen oder können. Dadurch ist es möglich, später auch in sehr anspruchsvollen Betrieben zu arbeiten und dort Anerkennung zu bekommen. 

Für Wettbewerbe     zurück zur Überschrift

  • Viele Motive, z. B. Herzen, Sterne und Blüten, werden in sehr vielen Variationen dargestellt, so dass ein Motiv gewählt werden kann, das andere noch nicht hatten und das auffällt.
  • Alle Motive haben eine Vorlage, die beliebig vergrößert werden kann - nur der Drucker begrenzt die Größe! So können alle Motive auch als Schaustücke hergestellt werden, ohne dass umständlich Vergrößerungen hergestellt werden müssen.
  • Viele Rezepte sind neu entwickelt:
    • Teure Eindeck- und Modelliermassen lassen sich billig selbst herstellen.
    • Dekore sind möglich, die früher als unmöglich galten, z. B. können aus Eiweißspritzglasur Bögen garniert werden, die mehr als 10 cm über den Tortenrand hinausragen und auch dann nicht brechen, wenn man leicht dagegen stößt!
    • Garnierfäden für Eiweißspritzglasur sind möglich, die so dünn wie Nähzwirn sind.
  • Mit dem Buch werden auf dem USB-Stick Ausschneideschablonen geliefert, mit denen sich dreidimensionale Garnier- und Biegeschablonen herstellen lassen. So lassen sich extrem genaue dreidimensionale Dekore und Schaustücke herstellen, z. B. die Hochzeitskutsche der Hochzeitstorte der Titelseite. Diese Technik lässt sich leicht auf andere Schaustücke übertragen.
  • Für Werbe- und Schaustücke aus Teig gibt die Garniertüte den Schaustücken erst das Tüpfelchen auf dem "i", wenn z. B. Dekorteile mit dunkler Spritzschokolade umrandet werden!
  • Auf dem USB-Stick zum Buch sind viele Fotos der Hochzeitstorte, die Gestaltungsstudien zeigen. So kann die Fantasie des Betrachters erheblich angeregt werden.

Für Berufsschulen und Fachschulen      zurück zur Überschrift

  • Ausbildern in Berufsschulen und Fachschulen ist es mit diesem Buch möglich, mehr Zeit für schwache Schüler zu haben, da sie leistungsstarken Schülern schwierigere Aufgaben geben können, die diese mit dem Buch in der Regel selbständig erledigen können. Dadurch sinkt in der Regel der Lärmpegel in den Lerngruppen, da sich kaum noch Schüler langweilen, sondern engagiert arbeiten, da sie durch  die Aufgaben nicht nur mehr lernen, sondern auch mehr Anerkennung bekommen. Schwache Schüler können zu Hause selbst üben und damit Schwächen ausgleichen, da sie dort ihrem eigenen Lerntempo folgen können.
  • Das Leistungsniveau wird beim Arbeiten mit der Garniertüte bei den Schüler deutlich steigen und sicherlich die Anerkennung gegenüber den Schulen erhöhen.
  • Schüler die "Blut geleckt" haben, können sich außerhalb der Schule weiter mit diesem Buch fortbilden und der Arbeitstechnik mit der Garniertüte wieder neuen Glanz verleihen und das handwerkliche Können besser auf Wettbewerben oder in Schaufenstern zu den Verbrauchern transportieren.